Hundefreunde Buschhof

Heike und Hubert Schacha

Buschhof 3

92283 Lauterhofen

Tel. 09186/9077104

info@hundefreunde-buschhof.de

01779097235

Heike

Mein erster ständiger Begleiter war ein Riesenschnauzermix aus dem Tierheim, der leider viel zu früh starb. Mit dem Schäferhund meiner Schwester sammelte ich die ersten Erfahrungen auf einem Hundeerziehungsplatz des Deutschen Schäferhundvereines.

Sobald es mir möglich war, kam mein erster, eigener Hund zu mir und meinem Mann Lupo: Dobermannrüde „Bossi“! Zu ihm gesellte sich die Dobidame „Lady“, die wir aus dem Tierheim zu uns geholt haben. Mit "Bossi“ war ich in einem Dobermannverein zur Ausbildung und lernte alle gängigen „Sportprüfungen“ vom Begleithund, Fährtenhund und Schutzhund kennen. Keiner der damaligen Trainer konnte mir jedoch zeigen, wie ein Hund außerhalb eines Hundeplatzes besser „funktioniert“. Niemand hatte wirkliches Interesse daran die Beziehung zwischen mir und meinen Hunden „harmonisch“ zu verbessern. Durch Zufall stellte ich damals eine Frau ein, die schon eine „ etwas andere“ Hundertrainer-ausbildung gemacht hatte. Von ihr lernte ich erstmals, dass mit verständnisvolleren Methoden vieles leichter gehen kann. 3 Jahre später lernte ich Inga Böhm von „Waldtraining“ kennen. Sie bot eine sehr anspruchsvolle Hundetrainerausbildung an, mit vielfältigen Seminarinhalten, wie z.B. Aggressionsverhalten von Hunden", bei Silvia Weber, "Ernährung des Hundes" bei Anke Trobisch und Dr. Natalie Dillitzer, "Tellington Touch" bei Inga Böhm, "Physio to go" bei Stephanie Küster, "Erste Hilfe für den Hund" bei Dr. med. vet. Elisabeth Lickteig und "Basiskurs Tierkommunikation" bei der ich mich sofort anmeldete. Der Kurs „Tierkommunikation“ hat mich so beeindruckt, dass ich im Jahr 2011 die einjährige Ausbildung zur Tiekommunikatorin bei Elisabeth Berger absolviert habe. Der Kurs "Nasenarbeit für Hunde" bei Ann-Lill Kvam  war ein weiterer Teil meiner Ausbildung. Während dieser ganzen Zeit, unterhielt ich eine Auffangstation für Tierschutzhunde, durch die ich sehr viele Erfahrungen über rassetypische Eigenschaften, Charaktere, Fressverhalten und Ernährung, Gesundheit, Krankheiten, Verletzungen und vieles mehr sammeln konnte. Zur Zeit gehören 3 Galgos und 2 Greyhounds zu unserer Familie, unsere beiden "Dobis" sind schon vor längerer Zeit im Alter von 11 und 12 Jahren gestorben.

 

Bis 2010 bin ich Turniere bis Dressur Klasse S geritten und biete jetzt qualifizierten Reitunterricht auf Schulpferden an, sowie gemütliche Ausritte, auch für Wiedereinsteiger, auf Arabern, Tinkern und Warmblütern.

 

Update 13.12.2014

Inzwischen hat sich einiges bei uns geändert. 

 

In den letzten beiden Monaten haben uns unsere beiden Greydamen Cher und Culta im Alter von 14 und 13 Jahren verlassen. Wir mussten beide wegen Krebs einschläfern lassen. Die beiden hinterlassen eine Riesenlücke!

Unsere Pferde haben inzwischen alle ein Alter erreicht , in dem sie sich ihren Ruhestand gemütlich auf unseren großen Koppeln verdient haben.  Aus diesem Grund werden wir ab 2015 keinen Reitunterricht mehr anbieten, und ich werde mich vermehrt den Hunden widmen.

Aktuell suchen wir wieder ein neues Familienmitglied, das unsere nur noch aus den 3 Galgos bestehende Hundegruppe wieder vergrößert und mich bei meiner Arbeit im Training unterstützen wird.

Sobald wir fündig geworden sind, werden wir sie hier vorstellen. 

 

Update im Oktober 2015:

Im Februar wurden wir von Maylo gefunden. Er kam mit 6 Monaten als Pflegehund zu uns, hat unsere Herzen im Sturm erobert und ist geblieben...

Bevor Maylo zu uns kam, hatten wir schon  mit der Rasse "Rhodesian Ridgeback" geliebäugelt und uns bei einer ganz lieben Züchterin für eine Hündin beworben. Am 25. März 2015 war es dann endlich so weit und der erwartete Wurf kam zur Welt. Nach unserem ersten Besuch bei den Babys war klar, dass Bonny fortan bei uns wohnen wird. So sind wir jetzt also wieder eine "große" Familie.

 

 

 Update im Juni 2017

Leider hat mich meine über alle geliebte Perla letztes Jahr im April verlassen. Sie war mein absoluter Herzenshund.

Im August kam dann klein Kimba-Lee , ein weitere Ridgeback zu uns. Eigentlich wollten wir mit den beiden Hündinnen und Maylo unsere Zucht aufbauen, wenn denn alles gut wäre.

Leider wurde Bonny  mit jeder Läufigkeit unglücklicher und schwieriger. Ihr war unsere große Gruppe zu viel, sie hat in mehreren Situationen für alle ungut gehandelt. Sie war jedes mal extrem scheinschwanger und extrem depressiv und dann aggressiv.  Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen , sie ihr zuliebe auf einen Einzelplatz zu geben und auch nicht mit ihr zu züchten. Wir sehen sie regelmäßig , ihr geht es super gut , sie genießt das Spiel mit unseren anderen beiden Ridgebacks und ist dann froh, wenn sie wieder in ihr ruhiges Zuhause darf. Man muss eben immer im Sinne des Hundes handeln, und muss die eigenen Gefühle hinten an stellen.

Nun besteht unsere Familie also aus uns drei Menschen und unseren Hunden Maylo , Kimba - Lee und unseren zwei lieben, alten , senilen Galgos:-) Seppl und Vio sind nun auch beide über 12 und haben ihre liebenswerten Altersmacken. Wir genießen jeden Tag, den wir mit ihnen haben.

 

Maylo hat inzwischen seine Zuchtzulassungsprüfung bestanden und darf seit 01.04.2017 decken.

 

Maylo und Kimba-Lee haben im Mai 2017 mit uns ihre eineinhalbjährige Ausbildung als Pettrailer bei Frank Weisskirchen in Duisburg begonnen. Die beiden sollen ihren Suchwunsch bei uns professionell ausleben dürfen.